Leiterin der Schule

Meine 40jährige Erfahrung als Lehrerin und Leiterin an Volksschulen hat mir gezeigt, dass es immer schwieriger wird, den heutigen Kindern mit ihren vielfältigen Anlagen gerecht zu werden.

Es gibt aber viele Möglichkeiten, den Mädchen und Buben Freude und Spaß am Lernen zu erhalten. In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen können!

Mir ist es ein großes Anliegen, Eltern und Kinder in dieser herausfordernden Zeit mit all meinen Fähigkeiten zu unterstützen.

 




Mein persönliches Anliegen ist es, Kinder in ihrer Einzigartigkeit und Besonderheit wahrzunehmen, ihnen Raum zu geben, sich frei entfalten zu können und sie bei ihren Lern- und Entwicklungsschritten liebevoll zu unterstützen.

Lernen darf Freude und Spaß machen. Lernen heißt auch, sich mutig neuen Herausforderungen zu stellen und sich und andere dabei besser verstehen zu können.

Meine Intention ist es, den Kindern eine neue Welt des Lernens, Entdeckens und Staunens zu eröffnen, in der Inhalte ganzheitlich vermittelt werden, um an die Erlebniswelt der Kinder anzuknüpfen.


Einfließen lassen möchte ich auch Elemente aus der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach M. Rosenberg und meine Erfahrungen mit Tanz, Theater und Bewegung.

 

 



Für mich ist es wichtig, dass sich die Kinder wohl fühlen, damit sie mit Freude und lustvoll lernen können. Wertschätzender und liebevoller Umgang mit den Kindern sind für mich die Basis, auf der Unterricht aufbauen kann.

Fehler sind mir willkommen, denn nur aus Fehlern können wir lernen und uns weiterentwickeln. Mir persönlich ist auch eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten ein Anliegen, um auf die individuellen Interessen und Bedürfnisse der Kinder gut eingehen zu können. Dabei möchte ich Elemente und Materialien der Montessori-Pädagogik einbringen und ganzheitliches Lernen fördern, um die Kinder zu unterstützen, Inhalte mit allen Sinnen zu begreifen.

 

 

 

Lehrerin zu sein bedeutet für mich, die Kinder in ihrer Einzigartigkeit wahrzunehmen und sie auf ihrem schulischen Lebensweg ein Stück weit zu begleiten.

Für mich ist es wichtig, eine gute Vertrauensbasis zu den Kindern, aber auch zu den Eltern aufzubauen, denn nur so kann sich das Kind bestmöglich entfalten.

Die Neugierde wird geweckt und Lernen kann stattfinden. Einfließen lassen möchte ich auch meine Erfahrungen im Bereich Legasthenie und Dyskalkulie.

Ich freue mich auf eine aufregende Zeit, in der „Schule für die Kinder der neuen Zeit."

„Das Wichtigste für Kinder ist für sie Zeit zu haben."

 

 

 

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“ (Pippi Langstrumpf)

Mit diesem einen Satz bringt Pippi Langstrumpf - oder besser gesagt ihre Schöpferin Astrid Lindgren - auf den Punkt, wie Lernen sein muss: frei von Angst, voller Begeisterung, Zuversicht, Vertrauen und Zutrauen. Dies sind für mich oberste Prioritäten in der Begleitung der mir anvertrauten (Schul-)Kinder.

Jedes Kind ist eine einzigartige Persönlichkeit und ich sehe es als große Ehre an, einen Teil seiner Entwicklung  begleiten zu dürfen. Stets darauf bedacht zu sein, diese Individualität zu erhalten und zu fördern, nicht zu beeinflussen, sondern den „Lernflow“ zu finden, ist mein größtes Anliegen.

„Du brauchst keinen Lehrer der dich beeinflusst. Du brauchst einen Lehrer, der dich lehrt, dich nicht mehr beeinflussen zu lassen." (Dalai Lama)

  

 

 

In der Arbeit mit den Kindern ist mir die Freude und Begeisterung für das Lernen ein großes Anliegen. Jedes Kind freut sich auf die Schule. Ich möchte diese natürliche Begeisterung der Kinder erhalten und ihnen dabei helfen, ihr eigenes Tempo beim Lernen zu finden. Dabei muss auch nicht jeder immer das Gleiche zur gleichen Zeit machen und es darf auf seine Art und Weise gemacht werden. Fehler sind dabei erlaubt.

Wichtig ist mir dabei klare Strukturen aufzubauen, sodass eigene Erfahrungen gemacht werden können. Gemeinsam können wir daran wachsen und lernen, auch wenn es einmal nicht so leicht geht.

  



Lehrerin zu sein bedeutet für mich, die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Potenzial zu entfalten.

 

Besonders wichtig ist mir, dass sich die Kinder in der Schule geborgen und verstanden fühlen, denn nur so kann eine gelungene und motivierende Lernumgebung geschaffen und die persönliche Entwicklung der Kinder gefördert werden.

 

Ich freue mich auf eine spannende Zeit!

 

„Wir müssen uns darauf einstellen, die verborgenen Wunder im Kinde zu sehen und ihm zu helfen, sie zu entfalten.“

Maria Montessori

 

  



Mein erster Berufsweg als Grafikerin führte mich in die Werbeindustrie.
Als Mutter und Tanzpädagogin (Unterricht 3 - 9 Jährige) wurde mir schnell klar, dass meine Kreativität bei den Kindern besser angelegt ist als in der Werbung.
Die Liebe führte mich 2008 nach Amerika. Hier konnte ich mein Englisch perfektionieren und meine pädagogischen Kenntnisse außerhalb des Tanzes als Sundayschool-Teacher für Kinder erweitern.
Meinen persönlichen pädagogischen Weg durfte ich in den letzten 5 Jahren als „Native Speaker“ im Privatkindergarten Villa Kunterbunt finden.
Den Kindern bereite ich mit meiner herzlichen und offenen Art und dem unendlich kreativen Fundus an Ideen viel Freude. Es ist immer schön zu sehen, wie viel Spaß selbst den Kleinsten das Erlernen der englischen Sprache bereiten kann.

 

Veranstaltungen

3 Okt
Tag der offenen Tür
03.10.22 15:00 - 17:00

Ferienzeiten

9 Jul
Sommerferien
09.07.22 09:00 - 11.09.22
12 Sep
Schulbeginn (2. bis 4. Klasse)
12.09.22 09:00 - 10:00
12 Sep
Schulbeginn 1. Klasse
12.09.22 10:00 - 11:00
27 Okt
Herbstferien
27.10.22 - 31.10.23
9 Dez
24 Dez
Weihnachtsferien
24.12.22 - 08.01.23
20 Feb
Semesterferien
20.02.23 - 26.02.23
1 Apr
Osterfeiertage
01.04.23 - 10.04.23
19 Mai
27 Mai
Pfingstfeiertage
27.05.23
9 Jun
Freier Tag (schulautonom)
09.06.23 11:00 - 12:00